Junghundekurse (ab ca. 5.-6. Lebensmonat)

Junghundeerziehungskurs - Basis -

Der Kurs baut auf den Welpenfrüherziehungskurs auf und richtet sich an Hundehalter, die ihrem Hund bereits die wichtigsten Kommandos wie Sitz, Platz, Komm, Bleib und die Leinenführigkeit in ihren Grundelementen beigebracht haben.

Falls diese Voraussetzungen nicht vorhanden sein sollten, bieten wir Ihnen kursbegleitenden Einzelunterricht an, um die fehlenden Elemente einzustudieren. Somit kann jedes Mensch-Hund-Team jederzeit an den Kursen teilnehmen bzw. auch in bereits laufende Kurse einsteigen.

In diesem Kurs gilt es, die bereits vorhandene Grunderziehung zu festigen. Ihr Hund kommt je nach Rasse und Entwicklung früher oder später in die „Pubertätsphase“. In dieser Zeit wird das Verhalten Ihres Hundes sehr durch die veränderte Hormonsteuerung beeinflusst und kann sich z. B. zu seinen Artgenossen (und Ihnen) erheblich verändern. Oft stellen Hunde während dieser Zeit ihre Position im Familienverbund, aufgestellte Regeln und das bisher Erlernte in Frage, so dass entsprechende Konsequenz von Ihnen als Hundehalter erforderlich ist. Durch kompetente Führung und Unterstützung können Sie verhindern, dass Ihr Hund sich verselbständigt und eigene Regeln aufstellt. Wir helfen Ihnen, Ihren Hund in die richtigen Bahnen zu leiten.

Inhalte dieses Kurses werden u. a. die Festigung und Erweiterung der bereits erlernten Grundkommandos sowie Bindungsübungen etc. sein, wobei nun schrittweise Ablenkungen verschiedenster Art eingebaut werden. Dabei werden wir den Ablauf variabel gestalten, damit individuell auf die einzelnen Mensch-Hund-Teams eingegangen werden kann. Der Spaßfaktor soll hierbei nicht zu kurz kommen, denn nur durch Motivation und Belohnung kann Erfolg entstehen. Auch Anleitungen für art- und altersgerechte körperliche und geistige Auslastung Ihres Vierbeiners sind Bestandteil dieses Kurses.

In diesem Kurs werden wir kurze, kontrollierte Spielpausen einbauen. Diese bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Beobachtungsvermögen zu der Körpersprache und Kommunikation zwischen den Hunden unter fachmännischer Anleitung weiter zu schulen. Damit werden Sie in die Lage versetzt, Alltagssituationen besser einzuschätzen und situationsgerecht reagieren zu können.

Weiterhin wird die theoretische Schulung zu Einzelthemen sowie die Beantwortung der meist zahlreichen Fragen ein wichtiger Bestandteil des Kurses sein. Sie sollen in die Lage versetzt werden, Ihren Hund auch in dieser für ihn (und Sie) oft schwierigen Phase zu verstehen und positiv anleiten zu können. Nur dann wird Ihr Hund Sie auch weiterhin als Chef des Sozialverbundes akzeptieren und ein gutes Team mit Ihnen bilden.

Junghundeerziehungskurs - Fortgeschrittene -

Voraussetzung für diesen Kurs ist es, dass die teilnehmenden Hunde/Halter einen ungefähr gleichen Ausbildungs- und Kenntnisstand haben. Daher empfehlen wir die vorherige Teilnahme an unserem Junghundeerziehungskurs –Basis – bzw. Rücksprache mit uns über den erforderlichen Ausbildungsstand. Bei Bedarf bieten wir Ihnen an, fehlende Kenntnisse vor der Kursteilnahme in einer oder mehreren Einzelstunde(n) aufzuarbeiten.

Ansonsten gelten die in dem Basiskurs genannten Ausführungen auch für diesen Kurs.

In diesem Fortgeschrittenenkurs werden die im Basiskurs erlernten Kommandos und das zuverlässige Kommen nun unter mittlerer bis starker Ablenkung bzw. unter erschwerten Bedingungen geübt. Die Freifolge bei Fuß (ohne Leine) ist ebenfalls Bestandteil dieses Kurses.

Zudem wird verstärkt Augenmerk auf die korrekte und konsequente Durchführung der Übungen (von Hund und Halter) gelegt, damit diese auch in Alltagssituationen erfolgreich eingefordert werden können. Die inhaltliche Gestaltung wird dabei auf die Bedürfnisse der Kursteilnehmer abgestimmt.

Erziehungskurs - Aufbaukurs -

Dieser Kurs schliesst sich an den "Erziehungskurs Fortgeschrittene" an und hat das Ziel, dass Ihr Hund ein sicherer Begleithund in den verschiedensten Alltagssituationen wird. Inhalte sind unter anderem Segmente aus der Begleithundeausbildung sowie erweiterte Gehorsamsübungen wie die erschwerte Freifolge bei Fuß (ohne Leine), Apportierübungen etc. Sie lernen beispielsweise, Ihren Hund mit entsprechender Signalgebung aus der Entfernung (auch unter verschiedensten Ablenkungen und Gefahrensituationen) ins Platz zu bringen, damit er dort bleibt, bis Sie ihn wieder abholen. Als Abschluss dieses Kurses kann das erlernte Wissen mittels eines Tests (angelehnt an die Inhalte der Begleithundeprüfung) abgefragt werden. Über die Teilnahme und die Ergebnisse dieser Prüfung erhalten die Kursteilnehmer eine entsprechende Urkunde.

Auch in diesem Kurs bleibt der Spassfaktor nicht außen vor und militärisches Vorgehen werden Sie - wie bei allen Kursen in unserer Hundeschule - nicht vorfinden.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist neben dem Beherrschen der Grundgehorsamkeitsübungen (Sitz, Platz, Bleib) eine sichere Leinenführigkeit sowie das Gehen bei Fuß ohne Leine unter leichter Ablenkung. Falls dies nicht der Fall ist, empfehlen wir Ihnen die vorherige Teilnahme an unserem Erziehungskurs für Fortgeschrittene. Bei Bedarf bieten wir Ihnen an, fehlende Kenntnisse vor der Kursteilnahme in kursbegleitenden Einzelstunde(n) zu erwerben.

Ansonsten gelten die in den anderen Kursen genannten Ausführungen auch für diesen Kurs.

Die konkrete inhaltliche Gestaltung wird individuell auf die Bedürfnisse der Kursteilnehmer abgestimmt.


Erziehungskurs - mobil in Alltagssituationen -

Vor der Teilnahme an diesem Kurs sollte Ihr Hund die wichtigsten Kommandos wie Sitz, Platz, Komm, Bleib sowie die Leinenführigkeit in ihren Grundelementen unter geringen Ablenkungen beherrschen.

Falls dies nicht gegeben ist, bieten wir Ihnen unseren Junghundeerziehungskurs –Basis – oder entsprechendes Einzeltraining an. Somit wird die Voraussetzung geschaffen, dass alle Kursteilnehmer mit ihren Vierbeinern ungefähr den gleichen Level haben, um darauf aufbauen zu können.

Zudem sollte Ihr Hund weder aggressiv noch ein Jäger sein (bei diesen Problemen können wir Ihnen entsprechendes Einzeltraining anbieten), damit der Ablauf für die anderen Kursteilnehmer nicht erheblich gestört wird und keine Gefahr für die Umwelt besteht.

Bei diesem Kurs begleiten wir Sie und die weiteren Kursteilnehmer mit den Vierbeinern auf Spaziergängen. Dabei werden entsprechende Übungen der Grundkommandos je nach Umfeld unter mittlerer bis starker Ablenkung trainiert.

Da dieser Kurs unter realen Umweltbedingungen stattfindet, kann das Verhalten Ihres Hundes stark von dem abweichen, was er auf dem Trainingsgelände zeigt. Hierzu werden wir Ihnen praxisnahe Tipps zur Erziehung geben. Da die Spaziergänge unter Alltagsbedingungen stattfinden, können wir Ihnen individuell Anleitungen zu den entsprechenden Gegebenheiten und Situationen geben.

Wünsche und Bedürfnisse der Kursteilnehmer können individuell in die Gestaltung eingebaut werden.



Junghundespielgruppen

Die Junghundespielgruppen können begleitend zu den oben genannten Kursen besucht werden. Die Teilnahme ist nur für verträgliche Hunde möglich, die ein gutes Sozialverhalten aufweisen. Wir behalten uns vor, einzelne Hunde von der Spielgruppe auszuschließen, falls dadurch das stressfreie Spielen für die weiteren teilnehmenden Hunde beeinträchtigt wird. Das Spiel wird von uns kontrolliert und ggf. auch unterbrochen bzw. umgelenkt, damit unerwünschtes Verhalten bei dem Hund nicht zum Erfolg und dadurch dauerhaft zu Problemen führt.

Individuelle Einzelstunden

Falls Sie z.B. durch Urlaub, Krankheit etc. keine Möglichkeit zur durchgängigen Kursteilnahme haben oder aus anderen Gründen kursbegleitendes Einzeltraining wünschen, um z.B. einzelne Übungen durch intensive Betreuung zu festigen, können Sie Termine und Inhalte mit uns individuell abstimmen.

Wir bieten Ihnen je nach Ihren Wünschen und Zielsetzungen individuelles Einzeltraining sowie Beratung und Betreuung rund um das Thema Hundehaltung, Hundeerziehung etc. an. Dabei kommen wir auch gerne zu Ihnen nach Hause oder üben in entsprechenden Alltagssituationen „vor Ort“. Dabei sollte am Anfang ein Kennenlerngespräch stehen, wo die Einzelheiten gemeinsam besprochen werden.


Beratung vor und nach dem Kauf eines Junghundes


Falls Sie sich einen Junghund als neues Familienmitglied in Ihr Zuhause holen möchten, sollten Sie sich vorher fachmännisch beraten und informieren lassen, welche entscheidenden Veränderungen für Sie und Ihre Familie damit verbunden sind.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme eines Junghundes aus dem Tierheim und/oder von anderen Vorbesitzern ist die das ganze Hundeleben bestimmende Prägephase (bis zur ca. 16. Lebenswoche) bereits abgeschlossen, ohne dass Sie Einfluss darauf nehmen konnten. Um Ihnen und dem Hund eine große Enttäuschung zu ersparen, helfen wir Ihnen gerne bei der Auswahl und Beurteilung des Junghundes vor der Anschaffung.

Wir begleiten Sie z. B. ins Tierheim, zum Vorbesitzer etc., um möglichst viel über die Vorgeschichte des Hundes zu erfahren. Wir unternehmen gerne mit Ihnen und dem Vierbeiner Spaziergänge, damit das Wesen und Verhalten des Junghundes besser beurteilt werden kann. Wir beraten Sie vor der Entscheidung und betreuen Sie auf Wunsch auch die erste Zeit mit Ihrem neuen Rudelzuwachs, um die Weichen für das zukünftige Leben mit Ihnen/Ihrer Familie direkt in die richtigen Bahnen lenken zu können.

Wir klären Sie auf, was in den nächsten Jahren auf Sie zukommt (immerhin kann ein Hundeleben je nach Rasse, Gesundheit etc. zwischen ca. 8 und 15 Jahren, evtl. sogar noch länger dauern) und welche Umstellungen Sie erwarten.

Wir bieten Ihnen Hilfestellung bei der Auswahl und Zusammenstellung der „Erstausstattung“ und ggf. Umgestaltung Ihrer Wohnung. Von uns bekommen Sie Tipps, wie Sie Ihr neues ‚Rudelmitglied' am besten in Ihre Familie integrieren können und Bindung zu ihm aufbauen können. Wir sagen Ihnen, welche Regeln Sie von Anfang an aufstellen sollten und wie Sie die Einhaltung positiv durchsetzen können.

Wir helfen Ihnen bei Fragen zu Gesundheit, Pflege, Impfung, Entwurmung, Ernährung, Erziehung, Ruhephasen und zu vielen anderen Themen rund um den Hund.


Fundierte Literaturempfehlungen etc.


Zu den unterschiedlichsten Themen und Fragen rund um die Hundeerziehung geben wir Ihnen Buch- und weitere Literaturempfehlungen (ggf. auch entsprechende Internetadressen). Bei Bedarf können wir Ihnen auch Hinweise zu entsprechenden Informationsveranstaltungen (Seminare, Vortragsabende etc.) geben.


Grundsätzliches


Bitte beachten Sie unsere grundsätzlichen Hinweise am Ende unserer "Angebotsübersicht".