Clickern, Tricks, Dogdance


Dieser Kurs ist für alle Hundebesitzer gedacht, die ihren Hund nicht nur körperlich, sondern auch geistig auslasten wollen. Nachdem die Hunde gelernt haben, den akustischen Ton, den der Clicker verursacht, als etwas sehr positives abzuspeichern, kann es mit dem Einstudieren der verschiedensten Tricks losgehen, die zuerst einzeln einstudiert werden und später teilweise auch zu Dogdance-Elementen zusammengefügt werden können. Dabei ist es unerheblich, ob die Kursteilnehmer absolute Anfänger sind oder bereits Erfahrungen gesammelt haben.

Sie werden erstaunt sein, mit wieviel Spaß und Energie Ihre Hunde dabei sind, etwas Neues zu lernen und mit wieviel Aufmerksamkeit die Vierbeiner auf die nächsten Aufgabenstellungen von Ihnen warten. Da der Inhalt des Kurses sehr abwechslungsreich gestaltet wird, kommt keine Minute Langeweile auf und es werden sehr unterschiedliche Dinge wie die Koordination der verschiedensten Körperbereiche sowie der Leistungsfähigkeit des Gehirns (nicht nur) von Ihrem Vierbeiner gefördert.

Wir gehen in diesem Kurs natürlich individuell auf den Kenntnisstand und die Wünsche der Kursteilnehmer ein und können dabei die Schwerpunkte sehr unterschiedlich auf die verschiedensten Bereiche legen.

Mögliche Inhalte dieses Kurses sind beispielsweise:

  • Grundsätzliches zum Clickertraining (richtiger Umgang & richtiges Timing mit dem Clicker, Start & Ende des Trainings, Zeitdauer etc.)
  • Einstudieren verschiedenster Kunststückchen & Tricks (z.B. Pfote geben, Männchen, Rolle, Slalom vor- und rückwärts durch die Beine, Kreisarbeit in verschiedensten Positionen und, und, und...)
  • Targetarbeit (dabei lernt der Hund, z.B. bestimmte Gegenstände mit Nase oder Pfote zu berühren)
  • verschiedenste Beschäftigungsmöglichkeiten für drinnen und draussen
  • Aufgabestellungen, bei denen Ihr Hund Ihnen im Haushalt hilft
  • Apportieren verschiedenster Gegenstände
  • Fußarbeit in unterschiedlichen Positionen
  • Distanzarbeit
  • Integration von Grundgehorsamsübungen
  • Zusammensetzen/Aneinanderreihen verschiedener Tricks
  • richtiger Einsatz des 'Jackpots'
  • Einstudieren bestimmter Tanzschritte
  • Auswahl passender Musik
  • Zusammenstellung einer Choreographie
  • auf Wunsch Begleitung/Beratung bis hin zur Vorführungsreife.

Durch dieses Training wird zusätzlich die Bindung des Hundes zu seinem Halter enorm gefördert, ängstliche Hunde erhalten mehr Selbstbewußtsein und Problemhunde bekommen hierdurch Beschäftigungsalternativen aufgezeigt, welches das Verhalten sehr zum Positiven verändern kann.




Grundsätzliches


Bitte beachten Sie unsere grundsätzlichen Hinweise am Ende unserer "Angebotsübersicht".